Dr.med. Christoph Walter

Lebenslauf

23.2.1971: Geboren in Mönchengladbach
Verheiratet, drei Kinder

Ausbildung/Studium

Ausbildung zum Krankenpflegehelfer im Krh. Maria Hilf

1992-99: Medizinstudium an der RWTH Aachen  Famulaturen in Chirurgie, Unfallchirurgie, Innere Medizin, Kardiologie

Praktisches Jahr in den Kliniken Maria Hilf Mönchengladbach, Wahlfach Anästhesie 2000-2001

AIP und Facharztweiterbildung zum Internisten bei Prof. Dr. D. Larbig und Prof. Dr. H.E. Reis im Franziskushaus Mönchengladbach 2001-2006

Facharztweiterbildung zum Internisten bei Dr. med. M. Pauw im Städt. Krh. Nettetal. Schwerpunkte Gastroenterologie und Onkologie

Facharztprüfung Innere Medizin 04/2006

Facharzttätigkeit Städt. Krh. Nettetal

Einstieg in die Gemeinschaftspraxis Dr. med. Dahlmanns, J. Kamp Oktober 2007

Abschluss der Promotion an der Universität Essen unter Betreuung von Univ.Prof. Dr. med. U. Dührsen und Dr. med. L. Sellmann Thema: CLL und Trisomie 19

Zusatzqualifikationen

Spezifikationen

  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin, Ausbildung in der sportmedizinischen Akademie DAMP.
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und regelmäßige Tätigkeit als Notarzt/stadionärztliche Betreuung bei Borussia Mönchengladbach.
  • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin, Ausbildung am Palliativmedizinischen Zentrum Essen unter Leitung von Fr. Dr. med. Kloke, Tätigkeit als qualifizierter Palliativmediziner (QPA) und medizinische Betreuung des St. Christophorus Hospiz in Mönchengladbach.
  • z.Zt. Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung Naturheilkunde in Klinik Blankenstein/Bochum sowie Kneippverein Bonn.
  • Fachkunde Sonographische Diagnostik nach den Richtlinien der KBV.
  • Doppler- und Duplexsonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Arterien nach Richtlinien der KBV.
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Diabetologisch geschulter Hausarzt
  • Mitglied im Bund deutscher Internisten (BDI) und in der
    Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
  • Mitglied im Hausärzteverband